Zacks Tennis

Sonntag, 13. März 2011

Federer geht in die zweite Liga, Murray in die dritte

Roger Federer will in diesem Jahr wieder im Davis-Cup antreten. Ohne Federer ist die Schweiz im letzten Jahr in die 2. Liga abgestiegen und trifft dort nun vom 8. bis zum 10. Juli auf Portugal. Weil wahrscheinlich auch Stanislas Wawrinka (Nr 14) mitspielen wird, dürfte die Begegnung für die Schweiz ein Selbstgänger werden. Gewinnt die Schweiz, qualifiziert sie sich für die Relegationsrunde zum Wiederaufstieg in die Weltgruppe. Ob Federer da auch mitspielt, hat er bisher nicht zu erkennen gegeben.

Auch wenn Federer in seiner Davis-Cup-Erklärung kein Wort zu den Olympischen Spielen 2012 gesagt hat: Bei seiner Entscheidung dürfte die Regel eine Rolle gespielt haben, dass ein Spieler seinem Land für den Davis-Cup "zur Verfügung stehen" muss, wenn er für Olympia nominiert werden will.

Auch Andy Murray wird deshalb nach zweijähriger Pause wohl wieder Davis-Cup für Großbritannien spielen - in der dritten Liga gegen Luxemburg.

Keine Kommentare:

Kontakt

zackstennis@web.de


Beliebte Posts